Rote Bete – eine tolle Knolle!?

Auch ich weiß, das viele die Nase rümpfen, wenn es heißt: Heute gibt es Rote Bete zum essen! Obwohl die Knolle zu den gesündesten Gemüsesorten zählt, bleibt sie weitergehend unbeliebt. Rote Bete ist kalorienarm (41kcal/100g) und enthält viele Mineralstoffe und Vitamine. Die tolle Rotfärbung verdankt sie dem sekundären Pflanzenstoff Betanin. Nicht umsonst wird heute noch Betanin zum Färben von Lebensmittel (E162) verwendet. Betanin werden aber auch zahlreiche Heilwirkungen zugeschrieben. Unter anderem regt es die Funktion der Leberzellen an, kräftigt die Gallenblase und hält ihre Gänge gesund. Betanin senkt den sogenannten Homocysteinspiegel. Bei einem Vitamin-B-Mangel wird Homocystein nicht mehr richtig verstoffwechselt , welches dann toxisch auf unsere Gefäßwände wirken kann, was wiederum eine Thromboseneigung erhöht. Deshalb lässt sich sagen, dass Betanin uns einen Schutz vor Herz- und Gefäßerkrankungen bietet. Da auch Folsäure in großen Mengen in der Knolle enthalten ist, bietet sie uns eine echte Vorbeugemaßnahme gegen Herzinfarkt und Schlaganfall. Rote Bete hat eine entgiftende Eigenschaft und ist beim regelmäßigen Verzehr gut bei Hautproblemen, wie z. B. Akne. Sie schützt uns durch ihre Antioxidantien vor Krebs, ist Blutdruckregulierend, macht frischen Atem und hilft bei Wundheilung. Unter dem Strich: ein Multitalent!

Rote-Bete

Tipp: von Mai bis Juli gibt es die Rote Bete mit ihren Blättern. Diese sich sehr gesund und können wie Spinat in der Küche verkocht werden.

Was sind eure Lieblingsrezepte mit Rote Bete? Die Rote-Bete-Ravioli finde ich echt spitze! https://ichalslebensmittelpunkt.wordpress.com/2013/01/03/ravioli-gefullt-mit-rote-bete-auf-mohnbutter-und-parmesan/

Advertisements

4 Kommentare zu “Rote Bete – eine tolle Knolle!?

  1. Mhm, ich bin ja momentan auf der Suche nach schnellen und einfachen Rezepten…der Salat auf dem Foto sieht lecker aus…was ist das? Rote Beete mit Kresse und Mozarella?! Kusskuss:)

    • Hallo Mari Ella,
      schnell und einfach: Rote Bete kochen, abkühlen lassen, schälen und in mundgerechte Scheiben schneiden.
      Marinade: Balsamico, Olivenöl, Agavendicksaft (Alternativ ein Löffel Marmelade), Senf, Salz, frischer Pfeffer.
      Rote Bete ca. 15 darin marinieren. Mit Ziegenkäse und Kresse servieren (siehe Foto). Fertig! Guten Appetit!
      Kannst ja berichten, wie es geschmeckt hat 😉

      lg

    • Hallo, das ist eine sehr gute Frage. Rote Bete kann auch roh verzehrt werden. Sie muss gut abgewaschen, oder wenn die Schale hart ist, geschält werden. Ich finde rohe Rote Bete schmeckt am besten mit einem geriebenen Apfel als Rohkostsalat. Da Folsäure und andere Vitalstoffe hitzeempfindlich sind, geht deren Inhalt in der Knolle beim Kochen zurück. Also ist die rohe Rote Bete sogar noch gesunder. Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.

      Vlg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s