Ravioli gefüllt mit Rote Bete auf Mohnbutter und Parmesan

gesehen, neugierig geworden, ausprobiert und als außergewöhnlich lecker eingestuft. Zwar zeitlich recht aufwendig, aber auch für Kochanfänger geeignet.

Grundrezept für Nudelteig für 4 Personen

400 g Mehl

4 Eier

1 TL Salz

1 El Olivenöl

Mehl auf eine saubere Arbeitsplatte durchsieben. In der Mitte eine Mulde bilden (4 Eier müssen rein passen). Eier, Salz und Olivenöl in die Mulde geben und die Zutaten mit einer Gabel verrühren. Anschließend immer Mehl vom Rand einrühren, bis in der Mitte ein dickflüssiger Teig entsteht. Mit beiden Händen immer von Außen nach Innen mehr Mehl unter den Teig mischen und unterarbeiten. Den Teig nun solange kneten bis eine geschmeidige Masse entsteht. Eine Kugel formen, in ein feuchtes Tuch geben und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Der Teig eignet sich für gefüllte aber auch für geschnittene Nudeln. Je dünner der Teig ausgerollt wird, desto besser kommt der Geschmack der Füllung zur Geltung.

Rote-Bete-Ravioli für 4 Personen

300 g Rote Bete

200 g Feta (oder Weichkäse)

3 EL Semmelbrösel

2 EL Mohnsamen, gemahlen

60 g Butter

50 g Parmesan

Würzen: Salz, schwarzer Pfeffer

Vorgekochte Rote Bete aus der Packung nehmen, abwaschen und in eine Schüssel fein reiben. Feta fein gewürfelt und dazu geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Semmelbrösel unterrühren. Die Zutaten mit einem Esslöffel eindrücken bis eine geschmeidige Masse entsteht. Nun den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca. 1 mm). Mit einem Glas oder runden Form Kreise ausstechen. In die Mitte der Kreise immer ein TL Rote-Bete-Füllung geben und die Kreise zum Halbmond am Rand fest zusammendrücken. Übrigen Teig erneut verkleben, ausrollen und wie beschrieben zu Ravioli verarbeiten, bis Teig und Füllung aufgebraucht sind. Die Ravioli in Salzwasser aufkochen und ca. 7 Minuten in nicht mehr kochendem Wasser gar ziehen lassen. Je dicker der Teig ist, desto länger brauchen die Ravioli. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, in einer Pfanne mit Butter und Mohn braun anschwitzen. Ravioli mit fein geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Rote-Bete-RavioliRote-Bete-Ravioli

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ravioli gefüllt mit Rote Bete auf Mohnbutter und Parmesan

  1. Pingback: Rote Bete – eine tolle Knolle!? | ich als lebensmittelpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s